top of page

Die Sprache der Nacht

Die Sprache der Nacht. Rituelle Übungen und Improvisationen

 

Workshop (1 Termin; outdoor nachts); Kleingruppe (max. 5 Personen)

Inhalt:

Die Nacht hat eigene 'Gesetze', energetische Felder und Schwingungen, dadurch ihr eigenes rituelles Potenzial. Der Workshop befasst sich mit diesen Besonderheiten in Form einer "rituellen Exkursion". Wir besuchen das, was man im Schamantum* einen "Kraft-Ort" nennt, und widmen uns seiner nächtlichen Sprache. Die "rituelle Exkursion" wird von mir geleitet und in Ko-Kreation mit den Teilnehmer:innen spontan gestaltet. Sie kann z. B. enthalten:

  • geführte Meditationen

  • resonanz-energetische und psychodynamische Übungen
  • Klang- und Bewegungsimprovisationen (z. B. Gesang,  "Stille Tänze")

Termin:

In Planung für das 2. Halbjahr 2024.

*Die Schreibweise Schamantum wähle ich bewusst: einerseits um den „Ismus“ im Wort Schamanismus zu vermeiden, andererseits zum Zweck der Gender-Neutralität.

bottom of page